Kreistag Herford beschließt am 5.7.2019 Partnerschaft mit Kobane

Lange hat die „Initiative Partnerschaft der Regionen Herford und Rojava/Kobanê“ mit Unterstützung unterschiedlicher Initiativen und Institutionen wie der „Initiative für Frieden und Hoffnung in Kurdistan e.V.“ (IFHK), dem DGB KV Herford, Attac Herford, Arbeit und Leben DGB/VHS Kreis Herford, Naturfreunde Herford, GEW KV Herford, „Verband der Ezidischen Frauen OWL“ und dem „Bund religiöser Sozialisten Deutschlands/Nord“ auf die Annahme des Antrags auf die Errichtung einer Partnerschaft zwischen Herford und Kobanê hingearbeitet.

Am Freitag, dem 5. Juli 2019 war es dann soweit. Alle Fraktionen im Kreistag (abgesehen von der AfD) stimmten für den eingereichten Antrag der Initiative. Damit ist der Weg geebnet für die Aufnahme von verschiedenen Maßnahmen und Projekten, um die Partnerschaft mit Kobanê voranzubringen. (mehr…)

Benfizkonzert mit Hammerfest

Das Benefizkonzert mit der Vlothoer Rocklegende Hammerfest hat insgesamt 1000 Euro Spende für die Textilarbeiter*innen ergeben. Vielen Dank an die Band Hammerfest, den Mithelfer*innen und natürlich den Spender*innen. (mehr…)

Bericht über die Veranstaltung „Trump und die EU: Strafzölle, Handelskrieg oder neues TTIP?“ am 27.3.2019 in Minden

Über die Veranstaltung mit Jürgen Maier, der einen Tag vorher auch in Minden war, gibt es einen Bericht auf der Webseite des Bündnisses.:

Der Referent Jürgen Maier stellte eingangs fest, dass der Welthandel von dem Protektionismus der Vergangenheit weit entfernt sei. Die bisherigen Strafzölle der USA auf Stahl und Aluminium seien wegen des geringen Handelsvolumens zu vernachlässigen. Die angekündigten Kfz-Zölle in Höhe von 25% dagegen hätten Auswirkungen auf den deutschen Export. (mehr…)

Bericht von der Veranstaltung „Rojava – Frühling der Frauen“ am 7.03.2019 in Herford

Am 7. März 2019 fand im Kreishaus Herford eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Rojava – Frühling der Frauen“ statt. Eingeladen hatte die „Initiative für eine Partnerschaft der Regionen Herford und Rojava (Nordsyrien)“ in Kooperation mit weiteren Organisationen und mit den Gleichstellungsstellen der Gemeinden Bünde, Enger, Herford, Hiddenhausen, Löhne und Vlotho.

Als Referentin war eingeladen die Berliner Theologin Daniela Nikisch, die im Mai 2018 gemeinsam mit einer Frauendelegation die Kantone Efrîn, Kobanê und das damals noch im Aufbau befindliche Frauendorf JINWAR besucht hat.

Diskussionsleiter waren die Mitglieder der Partnerschaftsinitiative Ulrich Adler und Friedel Böhse. Um den Teilnehmern der Veranstaltung erste Eindrücke zum Thema zu vermitteln, begann die Einführung mit dem von ARTE produzierten Film „Syrien – Rojava stellt Frauen gleich“.
(mehr…)

Bericht über die Veranstaltung über die Beziehung zwischen der Türkei und der BRD und der Rolle der Kurden

Bild vom ReferentenDer Historiker, Buchautor und Journalist Dr. Nikolaus Brauns, Berlin, blickte in seinem Vortrag am 25-01-2019 auf die seit 150 Jahre währende deutsch-türkische Waffenbrüderschaft zurück, um zu erklären, warum die Bundesregierung trotz heftiger Beschimpfungen von Seiten der türkischer Regierungsvertreter (z.B. deutsche Politiker als Nazis) nicht in der Lage und bereit ist, diese Diffamierungen mit dem notwendigen Nachdruck zurückzuweisen.
(mehr…)